Will­kom­men im Uni Kindergarten.

Ahoi! Das Schiff auf der Zeich­nung ist die “Wil­de El­ke” – das nach un­se­rer ers­ten Lei­tung be­nann­te Pi­ra­ten­schiff, das frü­her in un­se­rem Gar­ten stand. Wir wol­len sie wie­der auf­bau­en, ro­bus­ter und be­stän­di­ger als zu­vor. Da­für sind wir auf Spen­den an­ge­wie­sen: komm mit an Bord und un­ter­stüt­ze uns da­bei die “Wil­de El­ke” zu­rück in un­se­ren Gar­ten zu holen! 

Mehr In­fos be­kommst du hier …
0
Grup­pen
0
Kin­der
0
Be­zugs­per­so­nen
0
Prak­ti­kan­ten/-in­nen
Über uns

Lie­be
Vertrauen
Glück

Der Uni-Kin­der­gar­ten ist ei­ne der äl­tes­ten und größ­ten El­tern­in­itia­ti­ven in Mün­chen und kann mitt­ler­wei­le auf ei­ne Ge­schich­te von 50 Jah­ren zu­rück­bli­cken. Mit­ten in ei­nem gro­ßen, wun­der­schö­nen und wil­den Gar­ten im Schwa­bin­ger Leo­pold­park, di­rekt an der U‑­Bahn-Hal­te­stel­le Giselastraße.

Un­se­re Ein­rich­tung be­steht aus fünf klei­nen und al­ters­ho­mo­ge­nen Grup­pen mit je 14 Kin­dern, die von zwei Be­zugs­per­so­nen über drei Jah­re bis zum Schul­an­fang lie­be­voll und re­spekt­voll be­treut und ge­för­dert wer­den. Da­durch ent­steht so­wohl zwi­schen den Kin­dern als auch zwi­schen den Kin­dern und Päd­ago­gen/-in­nen en­ge Vertrauensverhältnisse.

Ent­spre­chend hoch sind die An­for­de­run­gen an un­ser Per­so­nal: Ne­ben Fach­lich­keit, Re­fle­xi­ons­fä­hig­keit und En­ga­ge­ment er­war­ten wir die Be­reit­schaft und das stän­di­ge Be­mü­hen, je­des Kind so zu ak­zep­tie­ren, wie es ist.

Un­se­re Pädagogik

Glück­lich sein!

Leit­bild, Grund­be­din­gung und wich­tigs­tes Ziel un­se­res Kin­der­gar­tens heißt: »glück­lich sein«!

Un­se­re päd­ago­gi­schen Grund­ge­dan­ken in Kürze:

  • angst­frei­es Aus­le­ben der je­wei­li­gen kind­li­chen Entwicklungsphasen
  • of­fe­nes und selb­stän­di­ges Aus­tra­gen von Konflikten 
  • un­se­re Er­zie­hungs­zie­le »lie­bes­fä­hig und sozial«
  • und für die El­tern und Er­zie­her/-in­nen die Re­fle­xi­ons­be­reit­schaft zum The­ma Au­to­ri­tät, al­so die Welt als ver­än­der­bar zu verstehen

Ent­spre­chend hoch sind die An­for­de­run­gen an un­ser Per­so­nal: Ne­ben Fach­lich­keit, Re­fle­xi­ons­fä­hig­keit und En­ga­ge­ment er­war­ten wir die Be­reit­schaft und das stän­di­ge Be­mü­hen, je­des Kind so zu ak­zep­tie­ren, wie es ist.

Kin­der­schutz­kon­zept

Vor­wort

Der Uni-Kin­der­gar­ten Mün­chen e.V. ist ei­ne El­tern­in­itia­ti­ve mit lan­ger Tra­di­ti­on (ge­grün­det 1967) und ist bis heu­te ge­kenn­zeich­net durch ba­sis­de­mo­kra­ti­sche Strukturen.

Die In­itia­ti­ve ist ge­prägt von ei­nem Geist der ge­mein­sa­men Ge­stal­tung und Ver­ant­wor­tung für al­le Be­lan­ge. Die­se Tra­di­ti­on stellt im Hin­blick auf die Um­set­zung des Bun­des­kin­der­schutz­ge­set­zes (BKiSchG) ei­ner­seits ei­ne Res­sour­ce dar, kann aber auch struk­tur­be­dingt die Um­set­zung des Kin­der­schut­zes gefährden.

Mit In­kraft­tre­ten des BKiSchG wird den Teams und eh­ren­amt­li­chen Vor­stän­den in Sa­chen Kin­der­schutz viel Ver­ant­wor­tung übertragen.

Sie ha­ben Sor­ge zu tra­gen, dass:

  • die Rech­te der Kin­der ge­wahrt werden
  • Kin­der vor grenz­über­schrei­ten­dem Ver­hal­ten in der Ein­rich­tung ge­schützt werden
  • die Kin­der Schutz er­fah­ren bei Kin­des­wohl­ge­fähr­dung in Fa­mi­lie und Umfeld
  • ge­eig­ne­te Ver­fah­ren der Be­tei­lig­ten ent­wi­ckelt, wei­ter­ent­wi­ckelt und an­ge­wen­det werden
  • es ei­ne Mög­lich­keit zur Be­schwer­de in per­sön­li­chen An­ge­le­gen­hei­ten für al­le Be­tei­lig­ten gibt
  • Ver­fah­ren zum Schutz bei Ver­dacht auf Kin­des­wohl­ge­fähr­dung fest­ge­schrie­ben sind und an­ge­wen­det werden.

All die­se An­for­de­run­gen wer­den in dem vor­lie­gen­den Schutz­kon­zept be­rück­sich­tigt und fest­ge­schrie­ben. Das Kon­zept ist al­len Be­tei­lig­ten be­kannt und wird neu­en Mit­glie­dern vorgelegt.

Das vor­lie­gen­de Schutz­kon­zept wur­de über ei­nen lan­gen Zeit­raum vom Team des Uni-Kin­der­gar­tens ge­mein­schaft­lich er­ar­bei­tet und wird lau­fend über­prüft, ak­tua­li­siert und wei­ter­ent­wi­ckelt. Es dient dem Schutz und dem Wohl der uns an­ver­trau­ten Kin­der und der Mitarbeiter*innen in der Einrichtung.

Ziel des Kon­zep­tes ist die Prä­ven­ti­on von (se­xu­el­len) Über­grif­fen, ei­ner se­xua­li­sier­ten At­mo­sphä­re oder (ge­schlech­ter­spe­zi­fi­scher) Diskriminierung.

Stand: Mün­chen, Ja­nu­ar 2024

Team

Un­se­re Bezugspersonen

An­mel­dung

Wie be­kom­me ich ei­nen Platz?

Lei­der vor­bei – un­ser letz­ter In­fo­abend fand am 17.Januar 2024 statt.

Im An­schluss an den jähr­lich im Ja­nu­ar statt­fin­den­den In­fo­abend kön­nen sich in­ter­es­sier­te El­tern für ein Ken­nen­lern­ge­spräch be­wer­ben. Ge­schwis­ter­kin­der wer­den bei der Auf­nah­me be­vor­zugt. Die Platz­ver­ga­be er­folgt nach der Teil­nah­me an un­se­rem In­fo­abend und ei­nem per­sön­li­chen Kennenlerngespräch. 

Fra­gen zur An­mel­dung kön­nen ab Herbst des Vor­jah­res an anmeldung@uni-kindergarten.de ge­sen­det werden.

FAQs

In­fos von A bis Z.

An­mel­dung

Nächs­ter InfoAbend:

Ja­n­aur 2025

Im An­schluss an den jähr­lich im Ja­nu­ar statt­fin­den­den In­fo­abend kön­nen sich in­ter­es­sier­te El­tern für ein Ken­nen­lern­ge­spräch be­wer­ben. Ge­schwis­ter­kin­der wer­den bei der Auf­nah­me be­vor­zugt. Die Platz­ver­ga­be er­folgt nach der Teil­nah­me an un­se­rem In­fo­abend und ei­nem per­sön­li­chen Ken­nen­lern­ge­spräch. Fra­gen zur An­mel­dung kön­nen ab Herbst des Vor­jah­res an anmeldung@uni-kindergarten.de ge­sen­det wer­den. Ei­ne War­te­lis­te gibt es nicht, nur ei­ne Interessentenliste.

Ar­beits­stun­den

Je­des Elternteil/​Mitglied (au­ßer Vor­stän­de und de­ren Partner*in) muss pro Kin­der­gar­ten­jahr min­des­tens 12 Ar­beits­stun­den für den ge­sam­ten Kin­der­gar­ten leis­ten, z.B. in Form von Re­pa­ra­tu­ren, In­stand­set­zun­gen, Bau- oder Re­no­vie­rungs­pro­jek­ten. Dar­über hin­aus gibt es häu­fig wie­der­keh­ren­de Auf­ga­ben (z.B. Ge­schirr­tü­cher wa­schen, Spiel­ge­rä­te pfle­gen, Ver­bands­käs­ten war­ten). Auch der jähr­li­che Floh­markt, das La­ter­nen­fest und das Som­mer­fest wer­den von den El­tern organisiert.

Aus­zeich­nung

Aus­zeich­nung der Bun­des­ar­beits­ge­mein­schaft El­tern­in­tia­ti­ven e.V.: BAGE-Siegel.

Bau­ern­hof

Je­de Grup­pe fährt ein­mal im Jahr ein Wo­chen­en­de ge­mein­sam auf ei­nen Bau­ern­hof – mit El­tern, Ge­schwis­tern und Be­zugs­per­so­nen. Im letz­ten Kin­der­gar­ten­jahr ver­rei­sen die Kin­der ei­ni­ge Ta­ge al­lei­ne mit den Bezugspersonen.

Be­zugs­per­so­nen

Je­de Grup­pe wird von eine*r Erzieher*in ge­lei­tet, der/​die sich als Be­zugs­per­so­nen für die Kin­der ver­steht und sie über den ge­sam­ten Kin­der­gar­ten­zeit­raum auf ih­rem Weg be­glei­tet. So ent­steht ein en­ges Vertrauensverhältnis.

Brot­zeit

Für das Früh­stück und die Nach­mit­tags­brot­zeit sind die El­tern zu­stän­dig: Je­weils ei­ne Wo­che lang bringt ein El­tern­paar ei­ne ge­sun­de Brot­zeit für al­le Kin­der in der Grup­pe mit (Obst und Ge­mü­se, Bro­te, Müs­li…) Da­für wird ein grup­pen­in­ter­ner Brot­zeit­plan erstellt.

De­mo­kra­tie und Teilhabe

Ver­ant­wort­lich für den in­no­va­ti­ven Cha­rak­ter und die Dy­na­mik der Ein­rich­tung ist das de­mo­kra­ti­sche Prin­zip. Al­le El­tern sind Ver­eins­mit­glie­der, al­le ha­ben die Chan­ce, das päd­ago­gi­sche Kon­zept nach ih­ren ideel­len Vor­stel­lun­gen mit­zu­ge­stal­ten. Die Dis­kus­si­on und Be­wer­tung neu­er Ideen fin­det jähr­lich im Ple­num, in den El­tern­aben­den und im per­ma­nen­ten Er­fah­rungs­aus­tausch zwi­schen El­tern und Be­zugs­per­so­nen statt. Das Prak­ti­zie­ren le­ben­di­ger Päd­ago­gik ist den El­tern so wich­tig, dass sie be­reit sind, ak­tiv mit­zu­ar­bei­ten. Eben­so wich­tig ist es aber auch den Kin­dern, dass ih­re El­tern ak­tiv an ih­rem Kin­der­gar­ten­all­tag teilhaben.

El­tern­in­itia­ti­ve

Wir sind ei­ne El­tern­in­itia­ti­ve, die von der ak­ti­ven Be­tei­li­gung der El­tern am Kin­der­gar­ten­all­tag lebt. Ne­ben den jähr­li­chen Ar­beits­stun­den ma­chen die El­tern die Brot­zeit der Kin­der, über­neh­men Putz­diens­te und El­tern­diens­te. Wir sind zu­dem Mit­glied im KKT e.V.

Emo­tio­nen

Emo­tio­nen sind wich­tig und müs­sen aus­ge­lebt wer­den. Kin­der dür­fen sich är­gern und strei­ten. Wir ak­zep­tie­ren ih­re Ge­füh­le und ge­ben ih­nen Mo­del­le mit auf den Weg, wie sie sich kon­struk­tiv mit ih­ren Kon­flik­ten aus­ein­an­der­set­zen kön­nen. Wir un­ter­stüt­zen sie dar­in, im Rol­len­spiel oder in Ge­sprä­chen ge­mein­sa­me Lö­sun­gen zu finden.

Es­sen

Das Mit­tags­es­sen für al­le Grup­pen durch ei­nen Ca­te­rer geliefert.

Ex­kur­sio­nen

Ab den Os­ter­fe­ri­en im ers­ten Jahr ma­chen wir Ex­kur­sio­nen in den Groß­stadt­dschun­gel: zu­nächst ganz klei­ne Aus­flü­ge auf den Spiel­platz im Park, spä­ter grö­ße­re. Ins Mu­se­um, Thea­ter, an die Isar, zum Schlit­ten­fah­ren oder in den Bo­ta­ni­schen Gar­ten. Die Vor­schul­kin­der fah­ren so­gar ein paar Ta­ge auf den Bauernhof.

Fa­mi­li­en­fes­te /​Partykalender

Mit­glie­der kön­nen un­se­re Räum­lich­kei­ten nach Ab­spra­che un­ter party.kalender@uni-kindergarten.de auch für pri­va­te Fei­ern wie (Kinder)geburtstage nutzen.

Fan­ta­sie­raum

Un­ser Fantasieraum .…

…wird ge­ra­de überarbeitet.

Fa­sching

Für das Fa­schings­fest wird die Spiel­zo­ne nach ei­nem vor­her fest­ge­leg­ten Mot­to de­ko­riert. Die Kin­der kom­men ver­klei­det – oder nicht – in den Kin­der­gar­ten. Es wird ge­spielt und gefeiert.

Frei­spiel, An­ge­bo­te und ge­lenk­tes Spiel

Kin­der wol­len grö­ßer wer­den, wach­sen und sich ent­fal­ten. Da­zu ge­hört die Ent­wick­lung des ei­ge­nen Kör­per­ge­fühls, des Geis­tes und der Ethik. Bei uns kön­nen die Kin­der ih­re Spie­le nicht nur selbst in­iti­ie­ren und ge­stal­ten, son­dern auch an ver­schie­de­nen An­ge­bo­ten un­se­rer Fach­päd­ago­gen (Grup­pen­über­grei­fen­de An­ge­bo­te oder Ex­kur­sio­nen) teil­neh­men. Durch selbst­ge­wähl­te Ak­ti­vi­tä­ten er­lebt das Kind die Wirk­lich­keit ganz­heit­lich und lernt vor­wie­gend handlungs‑, er­fah­rungs- und er­leb­nis­be­zo­gen. Ob Thea­ter, Fremd­spra­chen, Rhyth­mik oder Sport: Al­les hat Spiel­cha­rak­ter, das Ler­nen ge­schieht oh­ne An­stren­gung und macht den Kin­dern gro­ßen Spaß.

Fe­ri­en

Un­se­re Fe­ri­en leh­nen sich an die Baye­ri­schen Schul­fe­ri­en an. Es wer­den je­doch Fe­ri­en­diens­te an­ge­bo­ten, um die Schließ­zei­ten mit der Be­rufs­tä­tig­keit der El­tern ver­ein­bar zu ma­chen. Wir emp­feh­len die­sen je­doch erst ab dem 2. Kin­der­gar­ten­jahr zu nut­zen. Im Som­mer ist der Kin­der­gar­ten drei Wo­chen kom­plett geschlossen.

För­de­rung

Ak­tu­ell wer­den wir durch Bay­ki­big und die Münch­ner För­der­for­mel (MFF) ge­för­dert. Wei­te­re Zu­schüs­se für Kin­der mit be­son­de­rem För­der­be­darf er­hal­ten wir durch den Be­zirk Ober­bay­ern. Wie die För­de­rung ab Sep 2024 aus­sieht, ist ak­tu­ell noch unklar.

Gar­ten

Un­ser Gar­ten ist wild, aben­teu­er­lich und ge­fähr­lich. Zwi­schen Klet­ter­bäu­men, Holz­häu­sern und Ge­strüpp kön­nen die Kin­der ih­re Um­welt selbst ge­stal­ten und ver­än­dern: bau­en, pflan­zen, Kel­ler­as­seln sam­meln, Schlamm­sup­pen ko­chen und Ber­ge ver­set­zen. Wir be­trach­ten es als wich­ti­ge Un­fall­pro­phy­la­xe, Kin­der von so­ge­nann­ten ge­fähr­li­chen Um­ge­bun­gen nicht fern­zu­hal­ten, son­dern ih­nen die Mög­lich­keit zu bie­ten, mit Ge­fah­ren des All­tags rich­tig umzugehen.

Gar­ten­zeit

Die Kin­der ge­hen täg­lich zum Spie­len und To­ben in den Gar­ten, auch wenn das Wet­ter schlecht ist. Wet­ter­ge­rech­te Klei­dung ist da­her un­be­dingt nötig.

Ge­schäfts­ord­nung

Die Ge­schäfts­ord­nung steht hier als Down­load bereit.

Ge­schwis­ter­kin­der

Ge­schwis­ter­kin­der wer­den bei der Auf­nah­me be­vor­zugt. Bei gleich­zei­ti­ger Be­treu­ung von Ge­schwis­ter­kin­dern, müs­sen für das jün­ge­re GK nur 75% Putz­diens­te erfolgen. 

Grup­pen

Un­se­re fünf Kin­der­gar­ten­grup­pen sind klein (14 Kin­der) und al­ters­ho­mo­gen. Wir neh­men die Kin­der ent­spre­chend des Stich­tags für die Ein­schu­lung auf, da­mit sie mög­lichst vom Kin­der­gar­ten­ein­tritt bis zum Schul­an­fang zu­sam­men blei­ben kön­nen. So ent­ste­hen sta­bi­le Freund­schaf­ten über die Kin­der­gar­ten­zeit hin­aus. Je­de Grup­pe wird von ei­ner kon­stan­ten Be­zugs­per­son und ei­ner zwei­ten Er­gän­zungs­kraft be­glei­tet. So ent­ste­hen zwi­schen den Kin­dern und den Pädagogen*innen en­ge Vertrauensverhältnisse.

Grup­pen­über­grei­fen­des Angebot

Ein­mal in der Wo­che gibt es grup­pen­über­grei­fen­de An­ge­bo­te für al­le Kin­der ab dem zwei­ten Kin­der­gar­ten­jahr. Die Kin­der kön­nen sich für ein Bastel‑, Spiel- oder Sport­an­ge­bot ent­schei­den, für das sie die ei­ge­ne Grup­pe ver­las­sen und mit Kin­dern und Be­zugs­per­so­nen aus an­de­ren Grup­pen zu­sam­men­kom­men. So ler­nen sich die Kin­der aus ver­schie­de­nen Grup­pen bes­ser ken­nen und be­we­gen sich selbst­stän­di­ger im gan­zen Kindergarten.

In­klu­si­on

Die­ser Teil wird ak­tu­ell überarbeitet

In­fo Abend

Der In­fo­Abend für die ab Herbst 24 star­ten­de Grup­pe der 3Jährigen fand am Mitt­woch, den 17. Ja­nu­ar 2024 im Kin­der­gar­ten statt. 

Der nächs­te In­fo­abend wird im Ja­nu­ar 2025 stattfinden.

Kin­der­ple­num

Ein­mal im Mo­nat ver­sam­meln sich al­le Kin­der zu ei­nem Kin­der­ple­num. Hier wer­den ge­mein­sa­me Re­geln fest­ge­legt, die dann für al­le gel­ten. Die Kin­der kön­nen er­zäh­len, was ih­nen ge­fällt und was nicht. So ler­nen sie, be­frie­di­gen­de Er­geb­nis­se ver­bal und zu­neh­mend selbst­stän­dig zu er­zie­len. Die­se Art der Ge­walt­prä­ven­ti­on macht aus un­se­ren Kin­dern gu­te Team­play­er und Konfliktmanager.

Kin­der­schutz­kon­zept

Un­ser Kin­der­schutz­kon­zept fin­det ihr hier.

Kon­zept

Un­ser päd­ago­gi­sches Kon­zept fin­den Sie hier.

Kos­ten

Bei­trags­re­ge­lung

Der Uni-Kin­der­gar­ten fi­nan­ziert sich über die För­de­rung des Frei­staat Bay­ern (Bay­Ki­Big), der Stadt Mün­chen (Münch­ner För­der­for­mel „MFF“), so­wie mo­nat­li­che Spen­den durch die Eltern.

Betreuungskosten(monatlich):

> 15 – 20h / Wo­che (ent­spricht 3–4h pro Tag) > 38 €
> 20 – 25h / Wo­che (ent­spricht 4–5h pro Tag) > 48 €
> 25 – 30h / Wo­che (ent­spricht 5–6h pro Tag) > 58 €
> 30 – 35h / Wo­che (ent­spricht 6–7h pro Tag) > 69 €
> 35 – 40h / Wo­che (ent­spricht 7–8h pro Tag) > 79 €
> 40 – 45h / Wo­che (ent­spricht 8–9h pro Tag) > 90 €
> über 45h / Wo­che (ent­spricht mehr als 9h pro Tag) > 100 €
Zu­dem er­he­ben wir mo­nat­lich 75 Eu­ro Essensgeld.

Die Ge­büh­ren­struk­tur für Kin­der­gar­ten­plät­ze fin­den Sie auch auf der Web­site der Stadt Mün­chen. Durch den El­tern­bei­trags­zu­schuss des Frei­staats Bay­ern ist der Kin­der­gar­ten mo­men­tan beitragsfrei.

Für Kin­der, die ih­ren gewöhnlichen Auf­ent­halt nicht in München, ha­ben (Gast­kin­der), gel­ten ab­wei­chen­de El­tern­ent­gel­te:
> 15 – 20h / Wo­che (ent­spricht 3–4h pro Tag) > 91 €
> 20 – 25h / Wo­che (ent­spricht 4–5h pro Tag) > 117 €
> 25 – 30h / Wo­che (ent­spricht 5–6h pro Tag) > 142 €
> 30 – 35h / Wo­che (ent­spricht 6–7h pro Tag) > 167 €
> 35 – 40h / Wo­che (ent­spricht 7–8h pro Tag) > 192 €
> 40 – 45h / Wo­che (ent­spricht 8–9h pro Tag) > 217 €
> über 45h / Wo­che (ent­spricht mehr als 9h pro Tag) > 242 €

Auch hier er­he­ben wir mo­nat­lich 75 Eu­ro Essensgeld. 

La­ter­nen­fest

Im No­vem­ber fei­ern wir un­ser La­ter­nen­fest mit La­ter­nen­um­zug im Park, La­ger­feu­er, Stock­brot und Glüh­wein für die Gro­ßen und Punsch für die Kleinen.

Mit­glie­der

Die El­tern wer­den nach Un­ter­schrift des Ver­tra­ges Ver­eins­mit­glie­der. Die Mit­glie­der­ver­samm­lung (das Ple­num) fin­det ein­mal jähr­lich (bei Be­darf öf­ter) im Kin­der­gar­ten statt.

Öff­nungs­zei­ten

Der Kin­der­gar­ten ist mon­tags bis don­ners­tags von 9–16 Uhr ge­öff­net. Zu­sätz­lich gibt es für die Kin­der ( im ers­ten Jahr nach Ab­spra­che mit der Grup­pen­lei­tung) ei­nen Früh­dienst ab 8 Uhr (Mo-Fr) und ei­nen Spät­dienst bis 17 Uhr (Mo-Do). Frei­tags schließt der Kin­der­gar­ten für al­le um 13 Uhr.

Ple­num

In der jähr­li­chen Mit­glie­der­ver­samm­lung be­rich­ten die Vor­stän­de aus ih­ren Zu­stän­dig­keits­be­rei­chen. Au­ßer­dem kön­nen al­le Ver­eins­mit­glie­der Ver­än­de­rungs­wün­sche vor­brin­gen, Fra­gen stel­len und Mei­nun­gen austauschen.

Putz­dienst

In wö­chent­li­chem Wech­sel über­neh­men die El­tern das Put­zen der Grup­pen­räu­me. Hier­für er­stellt je­de Grup­pe ei­nen in­di­vi­du­el­len Putzplan.

Rah­men­be­din­gun­gen

Un­se­re Rah­men­be­din­gun­gen zu El­tern­diens­ten etc fin­det ihr hier 

Räum­lich­kei­ten

Je­de un­se­rer Grup­pen hat ab­ge­schlos­se­ne Grup­pen­räu­me mit ei­ge­nem Zu­gang zum Gar­ten und ei­nem ei­ge­nen Au­ßen­sitz­platz zum Mit­tag­essen oder Brot­zeit­ma­chen in der war­men Jah­res­zeit. Die Spiel­zo­ne, die auch zum Tur­nen be­nutzt wird, der Rhyth­mikraum, die Bi­blio­thek und der gro­ße Gar­ten, der den ge­sam­ten Kin­der­gar­ten um­schließt, wer­den von al­len Kin­dern ge­mein­schaft­lich ge­nutzt. Bei uns gibt es aus­rei­chend Platz, Zeit und die ent­spre­chen­den Ma­te­ria­li­en zum ei­gen­stän­di­gen und ge­mein­sa­men For­schen, Ler­nen und Spielen.

Re­no­vie­rungs­wo­chen­en­de

Be­vor ei­ne neue Grup­pe star­tet, re­no­vie­ren die neu­en El­tern in Ab­spra­che mit der be­tref­fen­den Be­zugs­per­son den Grup­pen­raum. Da­für er­hal­ten sie ei­nen klei­nen Etat vom Kin­der­gar­ten und be­zu­schus­sen das Pro­jekt mit 100 € pro Fa­mi­lie der Gruppe.

Rhyth­mik

Ein­mal in der Wo­che kom­men Ge­ny Ra­mos da Sil­va Loch­ner und Ca­ro­la Dün­ßer, Leh­re­rin­nen des In­sti­tuts Rhyth­mikon Mün­chen, in den Kin­der­gar­ten und un­ter­rich­ten die Kin­der in klei­nen Grup­pen von je sie­ben Kin­dern. Rhyth­mik ist ein Be­we­gungs­an­ge­bot, das die kör­per­li­che, geis­ti­ge und emo­tio­na­le Be­we­gung gleich­zei­tig an­spricht. Schwer­punkt ist das Zu­sam­men­spiel zwi­schen Mu­sik und Be­we­gung. Mehr er­fah­ren Sie auf www.rhythmikon.de.

Sat­zung

Die Ver­eins­sat­zung steht hier als Down­load bereit.

Som­mer­fest

Das jähr­li­che Som­mer­fest mit wech­seln­den An­ge­bo­ten wie Tom­bo­la, Hüpf­burg, Bas­tel- und Spiel­sta­tio­nen, Es­sen und Trin­ken wird von den El­tern organisiert.

Spen­den

Die­ser Teil wird ak­tu­ell überarbeitet.

Sü­ßig­kei­ten

Im Kin­der­gar­ten gibt es kei­ne Sü­ßig­kei­ten – au­ßer an Ge­burts­ta­gen oder Feiern.

Ta­ges­ab­lauf

Nach ei­ner Frei­spiel­zeit wäh­rend der An­kom­mens­pha­se früh­stückt je­de Grup­pe für sich. An­schlie­ßend ge­hen die Kin­der in der Gar­ten­zeit täg­lich nach drau­ßen. Nach dem Mit­tag­essen ha­ben die Kin­der Ge­le­gen­heit, sich aus­zu­ru­hen, oder, wenn sie nicht mü­de sind, im Gar­ten zu spie­len. Nach­mit­tags gibt es noch­mal ei­ne Brot­zeit, be­vor die El­tern zum Ab­ho­len kom­men. Zu­sätz­lich gibt es an ver­schie­de­nen Ta­gen der Wo­che spe­zi­el­le An­ge­bo­te wie Tur­nen, Rhyth­mik, grup­pen­über­grei­fen­de An­ge­bo­teo­der Exkursionen.

Tur­nen

Ein­mal in der Wo­che turnt je­de Grup­pe in der Spiel­zo­ne. Ren­nen, Fahr­rad­fah­ren, To­ben und Schlit­ten­fah­ren kön­nen die Kin­der aber täg­lich wäh­rend der Gar­ten­zeit im Freien.

Über­nach­tung im Kindergarten

Im letz­ten Kin­der­gar­ten­jahr über­nach­ten die Kin­der in Vor­be­rei­tung auf den Bau­ern­hof ei­ne Nacht mit ih­rer Grup­pe im Kindergarten.

Vor­stand

Die Vor­stän­de über­neh­men ei­nen gro­ßen Teil der Ver­wal­tung und Or­ga­ni­sa­ti­on des Kin­der­gar­tens. Je­de Grup­pe wählt ei­ne Per­son ih­res Ver­trau­ens, die ei­nen be­stimm­ten Zu­stän­dig­keits­be­reich über­nimmt: Fi­nan­zen, Zu­schüs­se, Spen­den & Öf­fent­lich­keits­ar­beit, Per­so­nal oder Haus und Hof.

Spen­den

Kin­dern ei­ne Freu­de bereiten.

Wir sind vol­ler Ta­ten­drang und ge­mein­sam mit un­se­ren El­tern ha­ben wir vie­le Ideen. Es gibt im­mer et­was zu tun: sei es in un­se­rem gro­ßen Gar­ten, am le­gen­dä­ren Pi­ra­ten­schiff „Wil­de El­ke“ oder im ers­ten krea­ti­ven „Fan­ta­sie­raum“ ei­ner El­tern­in­itia­ti­ve in München. 

Wo Kin­der voll und ganz „Kind sein“ dür­fen, spie­len, sich aus­pro­bie­ren und da­bei wach­sen und ler­nen, da wer­den Din­ge ab­ge­nutzt, ge­hen ka­putt, müs­sen neu an­ge­schafft wer­den. Des­we­gen sind wir stets auf der Su­che nach Spen­dern, För­de­rern, Spon­so­ren. Für be­stimm­te Pro­jek­te, aber auch oh­ne kon­kre­ten Zweck. Sach­spen­den sind ge­nau­so will­kom­men wie Geld­spen­den. Ei­ne Spen­den­quit­tung kön­nen wir selbst­ver­ständ­lich auch ausstellen. 

Sie woh­nen in Schwa­bing, ha­ben hier ei­nen La­den oder ar­bei­ten für ein Un­ter­neh­men, das sich so­zi­al im Bil­dungs­be­reich en­ga­gie­ren möch­te? Als alt­ein­ge­ses­se­ne In­sti­tu­ti­on ist es uns sehr wich­tig in un­se­rem Stadt­vier­tel und über­haupt in Mün­chen gut ver­netzt zu sein, wes­we­gen wir die Zu­sam­men­ar­beit mit an­de­ren „Lo­cals“ aus­bau­en möchten. 
Spre­chen Sie ger­ne un­se­ren Vor­stand für Spen­den & Öf­fent­lich­keits­ar­beit an: 

Jo­han­na von Schoeler 
spendenvorstand@uni-kindergarten.de

Wir freu­en uns, von Ih­nen zu hören! 

Spen­den­kon­to:
Uni­ver­si­täts­kin­der­ta­ges­stät­te e.V.
IBAN: DE24 7025 0150 0028 5090 81 
BIC: BYLADEM1KMS 
Kon­takt

Freu­en uns auf euch.

Uni­ver­si­täts­kin­der­ta­ge­stät­te e.V.

Leo­pold­stra­ße 11 c 

80802 Mün­chen

089 – 34 25 80

info@uni-kindergarten.de

Jobs

Lie­be-
volle

gesucht!

Bist du in­ter­es­siert? Wir auch!

Bit­te sen­de dei­ne Be­wer­bungs­un­ter­la­gen
an: info@uni-kindergarten.de
oder ruf an un­ter: 089 – 34 25 80

Er­zie­her/-in­nen / Fachkräfte

Wir su­chen ei­ne Gruppenleitung

An­for­de­run­gen:

Du hast Lust auf ei­ne neue Her­aus­for­de­rung als Grup­pen­lei­tung in ei­ner ent­spann­ten At­mo­sphä­re in ei­nem of­fe­nen, selbst­be­stimm­ten und kom­pe­ten­ten Team?

  • Du hast Freu­de dar­an, be­dürf­nis- und si­tua­ti­ons­ori­en­tiert auf Kin­der em­pa­thisch, ein­fühl­sam und oh­ne Druck einzugehen?
  • Du legst Wert dar­auf, Kin­der in ih­ren emo­tio­na­len und so­zia­len Fä­hig­kei­ten zu stärken?
  • Dir ist kon­struk­ti­ver Um­gang mit Kon­flik­ten wichtig?
  • Was wir bieten:
  • Ei­ne at­trak­ti­ve Be­zah­lung nach TVöD Ver­gü­tung, Jah­res­son­der­zah­lung, Fahrtkostenzuschuss
  • 30 Ta­ge Ur­laub & Regenerationstage
  • Aus­rei­chend Zeit für Vor-/ Nachbereitung
  • Raum für Fort­bil­dun­gen so­wie Weiterentwicklung
  • Über­durch­schnitt­li­cher Betreuungsschlüssel
  • Ein auf­ge­schlos­se­nes und dy­na­mi­sches Team
  • Ei­ne of­fe­ne und har­mo­ni­sche Ko­ope­ra­ti­on mit Eltern
  • Ein jähr­li­cher Betriebsausflug
Kin­der­pfle­ger/-in­nen / Ergänzungskräfte

Wir su­chen ei­ne Gruppenleitung

An­for­de­run­gen:

Du hast Lust auf ei­ne neue Her­aus­for­de­rung als Grup­pen­lei­tung in ei­ner ent­spann­ten At­mo­sphä­re in ei­nem of­fe­nen, selbst­be­stimm­ten und kom­pe­ten­ten Team?

  • Du hast Freu­de dar­an, be­dürf­nis- und si­tua­ti­ons­ori­en­tiert auf Kin­der em­pa­thisch, ein­fühl­sam und oh­ne Druck einzugehen?
  • Du legst Wert dar­auf, Kin­der in ih­ren emo­tio­na­len und so­zia­len Fä­hig­kei­ten zu stärken?
  • Dir ist kon­struk­ti­ver Um­gang mit Kon­flik­ten wichtig?
  • Was wir bieten:
  • Ei­ne at­trak­ti­ve Be­zah­lung nach TVöD Ver­gü­tung, Jah­res­son­der­zah­lung, Fahrtkostenzuschuss
  • 30 Ta­ge Ur­laub & Regenerationstage
  • Aus­rei­chend Zeit für Vor-/ Nachbereitung
  • Raum für Fort­bil­dun­gen so­wie Weiterentwicklung
  • Über­durch­schnitt­li­cher Betreuungsschlüssel
  • Ein auf­ge­schlos­se­nes und dy­na­mi­sches Team
  • Ei­ne of­fe­ne und har­mo­ni­sche Ko­ope­ra­ti­on mit Eltern
  • Ein jähr­li­cher Betriebsausflug
Blind­be­wer­bung

In­itia­tiv­be­wer­bun­gen sind je­der­zeit willkommen.

BFD

Ak­tu­ell sind un­se­re BFD-Stel­len bis 31.08.2024 belegt.

Be­wer­bun­gen für ein BFD-Jahr ab 01.08.2024 kön­nen je­der­zeit an info@uni-kindergarten.de ge­rich­tet werden.

Blog

Nur für Mitglieder.

blog-2